<< zurück

Das Fach Geografie wird in den Klassen 5 und 6 unterrichtet. Die Inhalte entsprechen dem Berlin-Brandenburger Rahmenplan für das Fach.

Schwerpunkte KL.5: Der Planet Erde, Deutschland im Überblick, Großlandschaften Deutschlands, Umgang mit dem Atlas

Schwerpunkte KL.6: Europa im Überblick, Großlandschaften und Europäische Union, Klima und Vegetation in Europa

 

Es werden folgende Kompetenzen entwickelt:

1. Sachkompetenz, Methodenkompetenz, Selbst- und Sozialkompetenz

Am Ende der 5. Klasse hat jeder Schüler die Möglichkeit, einen „Atlasführerschein“ zu absolvieren, in welchem er nachweist, dass er mit dem Inhaltsverzeichnis sowie dem Register des Atlasses umgehen kann, dass er Orte im Gradnetz der Erde aufsuchen- bzw. finden und Maßstabsberechnungen durchführen kann.

Die Schülerinnen und Schüler sammeln, sortieren, wählen aus, bereiten auf, präsentierenin beiden Klassenstufen selbstständig Informationen zu einem geografiespezifischen Thema. Dieses präsentieren sie in in Form einer Themenmappe, eines Posters/ Plakates oder eines Referates.

Im Computerraum werden mittels von Lernsoftware Lerninhalte gefestigt,aber auch unter Nutzung des Mediums Internet Recherchen zu speziellen Aufträgen vorgenommen.

Die Karte ist einerseits Gegenstand des Unterrichts - Arbeit an der Karte – andererseits wird sie zum Arbeitsmittel des Unterrichts – Arbeit mit der Karte. Dabei lernen die Schüler das Beschreiben und Entschlüsseln der Legende sowie

  • Entfernungsbestimmungen mit Hilfe des Maßstabs,
  • Lagebestimmungen,
  • Lagebeschreibungen,
  • Beschriften bzw. Be- und Einzeichnen geografischer Objekte in Umrisskarten,
  • Anfertigen von Kartenskizzen,
  • Profilzeichnen,
  • Karteninhalte beschreiben und Informationen verknüpfen.

Die Einführung topografischen Orientierungswissens bedeutet

  • den Namen des Objektes aussprechen,
  • den Namen des Objektes schreiben,
  • den Oberbegriff zuordnen,
  • die allgemeinen Lagemerkmale angeben,
  • die speziellen Lagemerkmale angeben,
  • das Objekt und spezielle Lagemerkmale auf der Karte suchen und zeigen,
  • den Namen des Objektes als topografischen Merkstoff speichern

Wir fördern die Raumorientierung durch Herstellung und Auswertung eigener Karten.

2. Methoden der Stoffvermittlung:

  • Lehrervortrag, gesteuertes Unterrichtsgespräch, Gruppenarbeit, Arbeit mit dem Atlas - auch bei gleichzeitigen frontalen topografischen Übungen mit der Wandkarte
  • Sachtexte bearbeiten und auswerten, Schülervorträge, Arbeiten mit stummen Karten, Filme, Diagramme zeichnen und auswerten, Statistiken auswerten
  • Erstellen von Powerpoint - Präsentationen, Plakaten…

3. Medien

Lehrbuch Terra5/6, Atlas, Wandkarten, Lernkarten, stumme Karten, Puzzle, Applikationen, ergänzende Fachtexte, Nachschlagewerke, Kopiervorlagen zum Lehrbuch- zugelassen für die Vervielfältigung, CD-Rom zum Lehrbuch, Video, DVD, PC, Lernsoftware, Internet

4. Leistungsbewertung

  • Lernerfolgskontrollen, 30 min, 2 pro HJ
  • Regelmäßige schriftl. und mündl. LK von 5-10 min, auch an der Wandkarte-jeder Schüler mind. 2X pro HJ
  • Bewertung von Klimadiagrammen, Säulen und Streifendiagrammen-auch als HA
  • Bewertung von Referaten, Plakaten u.a. Präsentationen
  • Kontrolle der Hefter nach folgenden Kriterien: Vollständigkeit, Übersichtlichkeit, Sauberkeit, eigene ergänzende Zusatzmaterialien
  • Die Punktebewertung entspricht der an der Schule für alle Fachbereiche allgemein gültigen Punktetabelle.
<< zurück