Aktuelle Termine

05 Feb 2018
Winterferien

Herzlich Willkommen im Sozialpädagogischen Bereich (SPB) der Pusteblume Grundschule!

Die Pusteblume Grundschule ist eine verlässliche halbtags Grundschule in der die Schüler und Schülerinnen von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr kostenlos betreut werden. Eine ergänzende Betreuung kann in der Zeit von 06:00 Uhr bis 07:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr sowie in den Ferien, bei entsprechendem Bedarf, zusätzlich in Anspruch genommen werden.
In der ergänzenden Förderung und Betreuung werden derzeit 300 Kinder von 26 Erzieherinnen und Erzieher sowie Sozialpädagog*innen mit staatlicher Anerkennung gefördert, unterstützt und betreut. Eine ausgewogene Mischung von erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen sowie Berufseinsteigern und deren verschiedenen Kompetenzen bilden die Grundlage für vielfältige Angebote in allen Bereichen des Schulalltags.
 
Im Sozialpädagogischen Bereich der Pusteblume Grundschule arbeiten sowohl Erzieher*innen des öffentlichen Dienstes, so wie auch Kolleg*innen des freien Trägers, der Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH, gemeinsam erfolgreich an den zu bewältigenden Aufgaben.
 
Die Pädagog*innen des sozialpädagogischen Bereichs schaffen einen Ausgleich zum Unterricht. Sie geben Anregungen zur Freizeitgestaltung, bieten Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung, zur kreativen Gestaltung, zur Erholung und Entspannung sowie zum Sammeln von Erfahrungen in der Umwelt. Sie fördern und begleiten die Kinder auf dem Weg zur Selbstständigkeit, zum Miteinander und zur Toleranz allen gegenüber. Weiterhin begleiten die Erzieher*innen die Kinder auf Wandertagen, Klassenfahrten und Exkursionen. Feste, Projekte und Arbeitsgemeinschaften runden die Arbeit der Erzieher*innen im sozialpädagogischen Bereich ab.
 
Das Team des sozialpädagogischen Bereichs der Pusteblume Grundschule ist hochmotiviert jeden Tag für jedes Kind zu einem tollen und erlebnisreichen Tag zu machen und freut sich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrer*innen sowie den Kooperationspartnern.